Language
Language
Mail: on@ondamedia.ch Hotline: +41 41 566 71 30
Login
WLAN Ethernet

WLAN über Ethernet

Das Netzwerkkabel gehört zu den Standard Anschlussmöglichkeiten eines Access Points und der Netzwerkumgebung. Mittels Netzwerkkabel (8pin) werden die Daten bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 1GBs pro Sekunde übertragen. Die Stabilität und Performance zählen zu den Hauptargumenten für ein Netzwerkkabel. Zudem kann über das sogenannte LAN oder Ethernet Kabel auch die Power für die Antennen übertragen werden (PoE-Power over Ethernet).

Dies bietet ein Vorteil, damit kein zusätzlicher Strom Anschluss installiert werden muss. Die Kabellängen sind jedoch auf 100m begrenzt und eine Verkabelung muss immer von Punkt zu Punkt erfolgen. Dies bedingt höhere Kosten. Ebenso muss jedes Kabel einzeln "gepatcht", also eingsteckt werden. Diese Verteilung geschieht mittels Switch (Siehe Bild oben).

Das Kabel bietet wie bereits erwähnt einige Vorteile. Bevor es aber losgehen kann muss das Kabel erst einmal gezogen werden. Diese Aufgabe übernehmen wir selbstverständlich auch gerne für Sie.

In einer Hotspotinstallation bedienen wir die Antennen mittels Netzwerkkabel. Die Antennen werden so gut als möglich zentral positioniert um den besten Empfang zu gewährleisten. Dies bevorzugt in den Gängen, Decken oder Bodendosen.

Vorteile

  • Meist wenige Access Points notwendig
  • Geschwindigkeit bis 1GBs
  • PoE Versorgung der Geräte
  • Ausfallsicherheit (Punkt zu Punkt)
  • Controller basiert möglich
  • Alle Netzwerkfeatures unterstützt

Zu beachten

  • Begrenzter Radius da zentrale Lage
  • Kabeleinzug notwendig
  • Muss sternförmig installiert werden
  • Benötigt für jedes Kabel einen Switch Port
  • Eventuell reduzierte Optik da Aufputz Installation
  • Manipulierbar da Aufputz Installation
© Copyright 2016 - Ondamedia GmbH - All rights reserved

Hier finden sie Manuals zum einfachen einfachen Einstieg in die smartupTV Welt:

Konfigurieren sie smartupTV Infotainment ganz einfach über das Onlineportal. Starten sie mit einem Layout und beginnen Sie dieses zu modelieren.